Therapie

Eine Therapie ist ein strukturiertes Gespräch durch das Erkenntnisse erzielt werden. Ihr Ziel ist es, ein Problem zu lösen, bzw. einen Lösungsweg zu erarbeiten, im Sinne von – in helfender Absicht Gefühle zu erzeugen und sie zu verstehen -. Dies kann so gestaltet werden, dass dem Klienten aktiv ein Weg vorgeschlagen wird oder durch mehrere angesprochene Optionen der Klient einen Weg für sich kreiert. Ich verstehe es so, dass die Therapie der Aktivierung der Selbstheilungskräfte dienlich sein soll und dies aus psychischer wie aus körperlicher Sicht. Mit Ihnen in Würde und mit Achtsamkeit und Wertschätzung zu arbeiten, sind hierbei für mich selbstverständlich.

Erwarten Sie Wunder und geben Sie sich selbst eine Chance zu einer dauerhaften und nachhaltigen Veränderung. Das dauert durchaus seine Zeit, aber das, was Sie belastet, hat ja auch entsprechend Zeit zur Entfaltung beansprucht. Schon nach der ersten Sitzungen werden Sie Verbesserungen spüren und bemerken, dass Sie auf dem richtigen Weg sind. Ich werde Sie dabei unterstützen, tun müssen sie es immer noch selbst. Niemand kann ihre Gefühle verändern, das könen nur Sie selbst.

Analytische Gestalttherapie

Sie ist die Grundlage meiner Arbeit. Auf der analytischen Gestalttherapie bauen alle weiteren Werkzeuge, die ich Ihnen anbiete auf. Diese Therapie betrachtet den Menschen als Ganzes mit Körper, Geist, Seele.

So bekommen Sie die Möglichkeit, sich im Hier und Jetzt zu betrachten. Dies schafft Raum für Analysen und geänderte Sichtweisen bis hin zur frühesten Kindheit. Sie erreichen verstärkt Entwicklungsprozesse durch das Schließen der offenen und dadurch problematischen Strukturen, die Gestalten genannt werden. Diese offenen Gestalten sind  unabgeschlossene Prozesse, die auch wie Energiefresser wirken.

Diese Entwicklungsprozesse verstehen sich in der Lösung Ihrer Probleme durch eigene, kreative Erklärungen, die mit dem Therapeuten erarbeitet werden. Schon dadurch, dass Sie andere Betrachtungen zulassen, können diese Wahrnehmungen, die zu Erklärungen führen, entstehen.

Die Betrachtung führt dazu, dass Sie sich besser kennen lernen und so mehr Achtung, mehr Respekt, Liebe und Würde zu sich selbst finden und diese Eigenschaften an Ihr Umfeld weitergeben können.

Dadurch, dass Sie sich ändern, ändert sich auch Ihr Umfeld. Dies geschieht allein dadurch, dass Sie Teil Ihres Umfeldes sind, das Umfeld, sich in Ihnen spiegelt, und Sie sich im Umfeld spiegeln.

Sie erreichen mehr Authentizität, wodurch Sie sich immer wohler fühlen können.

Die Gestalttherapie wurde von Lore und Fritz Perls (Psychoanalytiker) in Zusammenarbeit mit Paul Goodman entwickelt. Es ist ein erlebnisaktives Therapieverfahren. Perls ging es in erster Linie um die Unterstützung des sich “gewahr seins” aller Gefühle und Verhaltensweisen, und in diesem Zusammenhang den Kontakt zu sich selbst und der persönlichen Umwelt zu haben.

Perls spricht in diesem Zusammenhang von einer „offenen Gestalt“ und einer „geschlossenen Gestalt“ Gestalten sind Strukturen, Gegebenheiten, problematische Umstände. Der gestalttherapeutische Ansatz liegt darin, dass hier nicht analysiert wird, sondern intergriert. Die Analyse wird benutzt um zur “offenen Gestalt” zu finden.

Elemente der Gestalttherapie finden Anwendung unter anderem auch in Bereichen des Coachings, der Organisationsentwicklung, und bei Trainings für Führungskräfte des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft.

Als Selbstzahler haben Sie den Vorteil, dass eine Antragstellung nicht erforderlich ist und Sie kurzfristig beginnen können. Es entstehen Ihnen keine Nachteile im Berufsfeld oder beim Abschluss von Versicherungen.