Referenz

Diese Seite ist für die Klienten, die ein Feedback per eMail geben möchten. Mit Ihrer Erlaubnis veröffentliche ich dieses Feedback, selbstverständlich unter Wahrung Ihrer Anonymität und Ihres Persönlichkeitsschutzes.

Klient R.Z., männlich aus K., 52 Jahre

Hallo Herr Niegisch,

vielen Dank für die kompetente Beratung und angenehmen Gespräche, die wir zusammen geführt haben.
Diese haben dazu geführt, dass ich trotz Höhenangst und Klaustrophobie nach 17! Jahren wieder in ein Flugzeug gestiegen bin.
Ich freue mich schon jetzt auf die kommenden Fernreisen…
Viele Grüße
R. Z.

Klientin B.F., weiblich aus L., 55 Jahre

Lieber Herr Niegisch,

letztes Jahr  habe ich entschieden mit Hilfe von Hypnose mit dem Rauchen aufzuhören. 38 Jahre habe ich etwa eine Packung am Tag geraucht. Ich zählte mich zu denjenigen, die gerne rauchten. Im August 2017 hatte ich meinen Termin bei Ihnen. Vor der Sitzung habe ich noch drei Zigaretten  geraucht. Nach der Sitzung war ich skeptisch, ob die Hypnose bei mir gewirkt hat, aber Sie waren sehr optimistisch. Jetzt, neun Monate nach der Hypnose kann ich sagen, das Sie mit Ihrem Optimismus recht hatten. In den ersten Tagen nach der Hypnose wartete ich noch auf die Zeit, wo es mir schwer fallen würde, nicht zu rauchen. Bis heute kam dieser Zeitpunkt nicht. Familie und Freunde konnten es kaum glauben, wie leicht es mir viel. Es ist wie Sie gesagt haben, rauchen interessiert mich nicht mehr und wenn ander in meiner Gegenwart rauchen, ist das auch in Ordnung. An Gewicht habe ich 2 kg zugenommenen und auch die werde ich wieder los.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit diesem Schreiben möchte ich anderen Mut machen den Schritt auch zu wagen.

Liebe Grüße
Bigitte F.

Klientin A.S., weiblich aus B., 48 Jahre

Hallo Herr Niegisch,

gestern vor einem Jahr war ich bei Ihnen zur Hypnose um mit dem Rauchen aufzuhören. Erfolgreich!!! Ich bin seit dem 15.04.2017 eine Nichtraucherin.

Mir ist es wirklich gut ergangen und ich bin sehr glücklich, nicht mehr Sklave einer Zigarette zu sein. Vielen Dank!!!!
Mit freundlichen Grüßen

Klientin C.B., weiblich aus B., 51 Jahre

Lieber Herr Niegisch,

drei Wochen nach meinem letzten Besuch bei Ihnen möchte ich mich noch einmal auf diesem Wege bedanken. Bedanken dafür, dass Sie mit Hilfe der Hypnosetherapie und den begleitenden Gesprächen das lange festsitzende Problem meiner Angst in spezifischen Alltagssituationen entknotet, aufgearbeitet und in der Folge so gut wie aus dem Weg geschafft haben.

Eine schöne “Begleiterscheinung” dieser gezielten Behandlung war, dass Sie mich sozusagen mit mir selber bekannt gemacht haben. Das hilft nun, auf vieles eine entspanntere Sicht zu haben, und das kann im alltäglichen Leben schon ganz schön angenehm sein.

Natürlich ist nicht alles auf einmal wie weggeflogen, aber die Probleme treten fast gar nicht mehr auf und wenn doch, dann nur in sehr leichter Weise. Damit lässt es sich sehr gut leben.

Ich bin noch heute erstaunt, dass die Hypnose überhaupt und dann auch noch bei mir funktioniert hat. Eine kleine Herausforderung ist es, die erlernte Selbsthypnose regelmäßig zu trainieren und in meinen Alltag einzubinden. Nun, ich arbeite daran. Das wird auch noch.

Schön zu wissen, dass es Hilfe gibt.

Herzliche Grüße,

Klientin M.L., weiblich aus B., 20 Jahre

Hallo,

der Zahnarztbesuch am Mittwoch hat super geklappt. ich war am Anfang zwar sehr aufgeregt, aber sobald es dann losging und ich die Musik gehört habe, war alles ganz entspannt.

Danke nochmal, die therapie hat mir anscheinend gut geholfen.

Liebe Grüße

Klientin C.G., weiblich aus E., 49 Jahre

Hallo Thomas,

durch Dich, mit deinen Hypnosesitzungen habe ich eine ganz große Bereicherung für mein Leben empfunden. Ich bin anschließend noch lange mit einer inneren Freude herumgelaufen.

Die erste Hypnose meines Lebens hat so viele Türen geöffnet, dass ich mich erst einmal vor Schmerzpunkten nicht mehr bewegen konnte. Die Bewegung stellte sich dann rasch wieder ein und die Schmerzen verschwanden. Die Aufrichtung meines Körpers war dann das Ergebnis.

Dieses Ergebnis habe ich mir dann immer wieder im Spiegel angeschaut, so fasziniert war ich, zum anderen hatte ich das Gefühl ich kann nur noch gerade bleiben. Ich konnte nach und nach, mich gut in die Arbeit meiner Persönlichkeitsentwicklung einlassen und arbeite an meinen Aufgaben, die du mir als Vorschläge mitteilst.

Deine Kompetenz in deiner Arbeit ist für mich sehr bewundernswert, die entsprechenden Punkte so gezielt zu finden mit Geräuschen und Worten auszuschmücken deren Wirkung anschließend als Bereicherung für eine positivere Lebensführung zu erleben.

Ich wünsche Dir noch viele Menschen die du mit deiner Arbeit, deinem Können berührst und ein Stück auf Ihrer Entwicklung begleiten kannst.

Alles Gute.


Klientin C.R., weiblich, aus L., 38 Jahre

Ich war nicht in der Lage mich auf eine echte Paarbeziehung einzulassen und hatte seit Jahren verschiedene Ängste, die mich in unterschiedlichsten Situationen überfielen, und als diese mich auch in Ausübung meines Berufes behinderten, entschloss ich mich mir Unterstützung zu suchen.

Von einer Freundin erfuhr ich, dass Hypnose da eine Hilfe sein könnte. Ich bin sehr misstrauisch gewesen, da das Angebot der Hypnose sehr breit ist, also suchte ich eine Hypnosepraxis mit therapeutischem Hintergrund.

So fand ich Thomas Niegisch, mich beruhigte, dass er mit seiner Frau in der Praxis tätig ist, so konnte ich mich, trotz meines Misstrauens gegenüber Männern, auf einen ersten Termin bei ihm einlassen.

Schon nach der ersten Sitzung fühlte ich mich deutlich entspannter und beschloss mich auf eine längere Zusammenarbeit mit Thomas Niegisch einzulassen.

Heute nach 28 Sitzungen geht es mir richtig gut. Ich habe in meinem Beruf Selbstsicherheit gewonnen und er macht mir wieder Freude, außerdem habe ich mich seit 3 Monaten auf eine echte Paarbeziehung eingelassen, die mir gut tut und in der ich zufrieden bin.

Das hätte ich mir früher nicht zugetraut. Danke, Thomas Niegisch für diese Unterstützung auf dem Weg zu mir selbst.


Klient F.W. aus L., männlich 48 Jahre

Ich war bei Herrn Niegisch 20 Stunden, verteilt auf ca. 1 Jahr, zu einer psychologischen Beratung.

Vordringliches Thema war zunächst mein Übergewicht. Innerhalb weniger Monate nahm ich von 106 kg bis auf 88 kg ab. Da ich unter Arthrose leide, hat das meine Knie entlastet.

Ich merkte aber dann im Laufe der Beratung, wie tief manche Probleme verwurzelt sind. Herr Niegisch verwendet einen ganzheitlichen Ansatz mit Methoden der Gestalttherapie und der Hypnose. Dadurch sind mir viele Dinge bewusster geworden und ich habe viele Zusammenhänge verstanden. Mit negativen Erfahrungen und Verletzungen aus der Kindheit, die bislang mein Leben unbewusst geprägt haben, kann ich heute besser umgehen und ich fühle mich psychisch und körperlich gesünder und habe mehr Energie.


Klient R.S. aus K., männlich 50 Jahre

Das Coaching bei Herrn Niegisch hat mir geholfen, Probleme in meiner Herkunftfamilie, die mein gesamtes bisheriges Leben geprägt haben, wirkungsvoll zu lösen.

Meine Probleme mit dem eigenen Vaterbild und mit meinem Selbstbewusstsein erscheinen mir jetzt viel verständlicher und ich bin mir meiner selber wesentlich bewusster als vorher. Ich fühle mich nachhaltig besser und merke das beruflich und in der Partnerschaft. Erst jetzt ist mir klar geworden, wie alles miteinander zusammenhängt.

Ich fühle mich authentischer als vor der Behandlung. Nach mehreren Stunden Hypnose und einigen therapeutischen Sitzungen wurden mir einige Konflikte, die ich schon das ganze Leben mit mir herumgetragen habe, deutlich.

Er hat eine Art, die sehr eindringlich und tief wirkt, geht aber sehr achtsam, seriös und bewusst mit dem Klienten um. Die Arbeit mit dem inneren Kind ist sehr hilfreich zur eigenen Bewusstseinswerdung. Man kann vieles davon dann nach einiger Zeit erfolgreich mit Selbsthypnose fortführen.

Man kann durchaus Wunder erwarten, auch wenn zur nachhaltigen Verbesserung schon mehrere Sitzungen nötig sind, ein paar Stunden dauern – aber was sind schon 18 Monate im Vergleich zum ganzen Leben?


Klientin G.M., aus B., weiblich, 55 J.

Ich habe über Jahre hinweg meine alte, pflegebedürtige Mutter in ihrer Wohnung versorgt. Als ich einen Bandscheibenvorfall mit dauernden Schmerzen bekam, haben mein Mann und ich im positiven Einvernehmen mit meiner Mutter ein schönes Seniorenwohnheim für sie gefunden.

Sie ist gerne dahin umgesiedelt. Für mich war es eine große Entlastung und eigentlich ging es allen mit dieser Entscheidung gut, jedoch ab dem Tag der Umsiedelung meiner Mutter bekam ich nächtliche Wachzustände, in denen ich mir bittere Schuldvorwürfe machte. Ich traute mich auch nicht mehr meine Mutter zu besuchen.

Nach ein paar Wochen schlief ich nachts fast gar nicht mehr. Mein Mann kam dann mit einer Anzeige über Hypnose zu mir. Ich suchte daraufhin im Internet und fand Thomas Niegisch, es erschien mir in seiner Hypnosepraxis deshalb seriös, weil er außerdem noch gestaltherapeutisch arbeitet.

Heute, nach nur 15 Sitzungen gehören meine Schuldgefühle der Vergangenheit an, ich schlafe gut und genieße die Zeit mit meiner Mutter, wenn ich sie besuche.