Angst vor Hypnose?

Viele Menschen haben ein “falsches“ Bild von Hypnose. Sie glauben es hat etwas mit Magie zu tun. Nein hat es nicht. Es ist eine einfache Technik, einen Bewusstseinszustand hervorzurufen, in dem wir Verhaltensänderungen prägen können. Hier arbeite ich mit Ihnen in achtsamer und wertschätzender Weise.

Andere befürchten, wenn Sie sich in eine Hypnosetherapie begeben, sie wären nicht Ok. Auch das stimmt nicht. Sie sind immer Ok, so wie Sie sind. Alles hat seine Gründe. Ich denke, Sie sind vollkommen in Ordnung, wenn Sie ihre Probleme lösen wollen oder Ihre Lebensweise ändern wollen und feststellen, dass Sie dies nicht alleine so wirkungsvoll schaffen und sich deshalb in eine Beratung begeben.

Erwarten Sie jedoch nicht, dass mit Hypnose mal schnell etwas erledigt werden kann. Es bedarf meist einen längeren Zeitraum der Begleitung, bis Prozesse in Gang gesetzt sind, die Ihren momentanen Zustand verändern. Die “alte” Prägung bedarf der Änderung. Aus der Homöopathie wissen wir, dass das, was wir in Jahren geprägt haben, wir in Monaten ändern können. Überfordern Sie sich hier nicht selbst, indem Sie erwarten, es muss sofort besser oder weg sein.

Fragen Die immer wieder gestellt werden:

Bin ich dem Hypnotiseur willenlos ausgeliefert?

Es ist richtig, dies ist möglich. Es gibt Techniken, die den Klienten in einen somnambulen Zustand bringen, ohne dass der Klient darauf vorbereitet wird. Dies wird von mir jedoch nicht angewendet. Bei meinen Hypnoseeinleitungen werde ich immer Ihren eigenen Wunsch und eigenen Willen integrieren. Hierdurch werden Sie, sobald Suggestionen gegen Ihren Willen gegeben werden diese nicht annehmen. Es ist eine Angelegenheit unseres gegenseitigen Vertrauens. Dieses Vertrauen ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Hypnose!

Ist jeder hypnotisierbar?

Entgegen vieler Expertenmeinungen behaupte ich JA. Es gibt Menschen, die sind vom Typus her besser oder auch schlechter zu hypnotisieren. Die Voraussetzung für eine Hypnose ist Interesse und eine gewisses Maß an Vertrauen. Ist Vertrauen und Wille da, wird sich ( fast ) jeder Mensch hypnotisieren lassen. Ein Grund, warum sich ein Proband schlecht hypnotisieren lassen kann, kann sein, dass er tief im Inneren spürt, in Hypnose Umstände wiedererleben zu können, vor denen er große Angst zu haben glaubt. Dies ist eine Schutzfunktion, die in unserem Unterbewusstsein gespeichert ist. Aus diesem Grund sollten sich traumatisierte Klienten nur von entsprechenden Fachleuten ( Therapeuten mit traumatherapeutischer Ausbildung ) hypnotisieren lassen.

Wie merke ich, dass ich hypnotisiert war?

Die meisten Probanden beschreiben Ihren Zustand nach einer Hypnose als erholt, teilweise beschwingt, “ich fühle eine Leichtigkeit”, “mir geht es viel besser”, bis hin zu “ich bin Nichtraucher” etc. Sie spüren, dass sich etwas verändert hat, ein (der) Effekt eintreffen wird oder eingetroffen ist.

Gibt es Indikationen, bei denen Hypnose nicht durchgeführt werden soll?

Ja, die gibt es. Hypnose ist auf keinen Fall anzuwenden bei Klienten, die unter Halluzinationen, Wahnvorstellungen oder psychotischen Persönlichkeitsstörungen leiden.

Kann ich in Hypnose bleiben?

Definitiv NEIN. Eine Hypnose kann nur in zwei Richtungen gehen. Entweder in den Wachzustand oder aber in den Schlaf. Wenn Sie einschlafen, werden Sie auch wieder  ganz normal aufwachen. Probanden, die nicht wieder aus der Hypnose kommen, wollen dies nicht, weil es ihnen so gut gefällt. Und der Hypnotiseur hat die Möglichkeit ihnen per Suggestion etwas anzubieten, dass sie dann eben doch die Augen wieder öffnen.

Kann es sein, dass ich nichts mitbekomme?

Wenn Sie eingeschlafen sind und ich habe es nicht bemerkt ;-), kann das sein. Es ist jedoch leicht zu überprüfen. Es kann auch dann sein, wenn ich Ihnen aus bestimmten Gründen suggeriert habe, dass Amnesie eintreten soll, wobei diese nur oberflächlich sein wird. Weiterhin kann eine natürliche Amnesie eintreten. Dies ist dann der Fall, wenn bedingt durch Ihr Unterbewusstsein dies sinnvoll ( Schutzfunktion ) ist. Überprüft werden kann eine Amnesie, indem ich Sie abermals hypnotisiere und Sie in Hypnose berichten lasse.

Noch eine Frage?

Wenn Sie noch weiter fragen haben, schicken Sie mir eine e-mail oder rufen Sie mich an, ich werde Ihnen gerne Ihre Frage beantworten.

Ein Gedanke zu „Angst vor Hypnose?

  1. Pingback: Ich will keine Angst mehr haben! | Hypnosepraxis Thomas Niegisch

Kommentare sind geschlossen.