Sinn

Warum mache ich das eigentlich?

 

Wozu soll mein Leben gut sein?

Besonders Krisenzeiten oder Zeiten großer Veränderung lassen mich nach dem Sinn meines Da-Seins fragen. Der Sinn des Lebens ist nicht einmalig, er ist dauernd. Wie viel Einfluss habe ich auf mein Leben? Und wie kann ich das sinnvoll ausfüllen?

Die Frage nach dem Sinn ist „menschlich“ und für meine „Erdung“ ist es wichtig immer wieder Antworten darauf zu finden. Es geht um ´mein Hier und Jetzt, um Entscheidungen zu treffen. – Leben will gestaltet und bestanden werden – . Mein Weg ist nicht festgelegt, sondern von Unwägbarkeiten und Risiken geprägt.

Meine/Unsere Zukunft wird geprägt von:

  • Meinem/Unseren freien Willen.
  • Meinen/Unseren Entscheidungen über Werte.
  • Die Unbeständigkeit, sich ständig wechselnder Situationen.

Nicht meine Wünsche geben mir Sinn, sondern die Art und Weise wie ich mich mit den Umständen, mit Anderen und mir auseinandersetze, d.h. wie ich die Möglichkeiten des Lebens nutze, mit Enttäuschungen und Erfüllungen in meinem Leben umgehe und wie ich es gestalte.

Demnach bedeutet sinnvolles Leben

  1. das was mir wertvoll ist, als bereichernd und schön zu erfahren.
  2. Situationen, Kontakte und mich selbst wo es möglich ist zu verändern und zu verbessern.
  3. Und immer dann, wenn unveränderliche Umstände zu ertragen sind, daran zu wachsen und zu reifen.

Die meiste Zeit lebe ich meinen Alltag unreflektiert vor mich hin. Und erst in Krisenzeiten, Zeiten plötzlicher Veränderung, bin ich berührt und werfe einen kritischen Blick auf das Vergangene und frage:

  • Was ist das Wesentliche in meinem Privat- und Berufsleben heute?
  • Von welchen Vorstellungen und Werten werde ich geleitet?
  • Was bedeutet Alter für mich?
  • Welche Rolle spielt Zeit?
  • Was ist der Sinn meines weiteren Lebens?

Sinnvolles Leben ist meine ständige Begegnung und Wahrnehmung von Veränderung, neuen Lebenswerten. Diesen, meinen Sinn kann ich spüren, ich kann ihn fühlen, bevor er mir langsam immer mehr bewusst wird. Das ist meine Intuition. Ich kann lernen dieser, meiner Intuition zu folgen. Ihr, mir zu vertrauen (Selbst-Vertrauen). Ein Gespür für mich selbst (Selbst-Erkenntnis) zu bekommen; wahrnehmen was und dass ich mir Selbst-Bewusst und Selbst-Wert bin.

Die Vergänglichkeit in meinem Leben und der Tod fordern mich auf in jedem Augenblick meines Lebens einen Sinn zu finden. Als Mensch in der heutigen Zeit versuche ich, obwohl ich zeitlich gesehen immer älter werde, jung zu bleiben? – Ein bitteres Schicksal? – Stirbt es sich nicht schwerer, wenn ich jung bin? Was das Sterben so schwer macht ist die fehlende Fülle des Lebens, das sich „Sattfühlen“, das, in unzähligen Situationen, versäumte Leben. Aus der Fülle heraus könnte der Tod seinen Schrecken verlieren, so hat die Angst vor dem Tod viel mit der gefühlten Leere mitten im Leben zu tun.

bleiben Sie gefühlvoll!
Analytische Gestaltberatung,
Hypnosepraxis Thomas Niegisch
Hypnose für Ihre Ziele
Telefon Praxis
02202 5 90 73

2 Gedanken zu „Sinn

  1. Was für ein wundervolles Post, lieber Thomas.
    Gerade am heutigen Morgen – trifft es mich mitten ins Herz. Das sind all die Fragen, die in meinem Leben gerade anstehen.
    Ich will die Veränderung – JETZT! SOFORT! Aber ich muss den Weg Schritt für Schritt gehen und kann (leider) keinen Abschnitt überspringen.
    Viele liebe Sonnengrüße für Dich
    von Dori

  2. “Ich will die Veränderung – JETZT! SOFORT!” ist wohl der Wunsch des “trotzigen” inneren Kindes. Das erwachsene Ich weiß (vielleicht) das der Weg dorthin das Wunderbare ist.
    😉
    mach dich glücklich
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Turn on pictures to see the captcha *