Ich will keine Angst mehr haben!

… oder Einsamkeit, oder Leere, oder Scham, oder Wut, oder Trauer, oder Schmerz … Viele Klienten kommen zur Hypnose mit der Ansicht, ein, zwei Sitzungen und dann soll das Thema so erledigt sein, dass es nicht mehr belastet.

Wenn das möglich wäre, bezweifle ich, dass das gut wäre. Wollten sie so leicht beeinflussbar sein? – Was würde passieren, wenn wir diese Macht hätten? Würde dann nicht vieles sehr schnell aus dem Ruder laufen? Ich glaube die Natur hat nicht umsonst diese „Langsamkeit“ eingerichtet. Es gibt eine Faustregel, die da heißt: „Entstehung von Verletzung in Jahren – bedarf der Heilung in Monaten“.

So gibt es in der Psychologie Werkzeuge mit denen der Klient schneller an die Themen kommen kann. Das „Allheilmittel“ gibt es jedoch nicht (nie). Das „Werkzeug Hypnose“ kann ein (sehr) schnelles Hilfsmittel sein, kann aber für einige auch zu schnell, zu intensiv sein. Für diejenigen, bei denen es zu schnell ist, verstärken sich die Blockaden, was der Therapeut erkennen sollte, um dann die Tiefe beziehungsweise Geschwindigkeit zu reduzieren.

Der Klient bestimmt wann die Themen aus seiner Sicht „abgearbeitet“ sind. Das kann nach bis zu fünf, bis zu zehn, bis zu … sein. Das hat auch mit der Aufnahmebereitschaft, dem „Sich-trauen“, Einfühlen und Annehmen zu tun. Erfahrungsgemäß haben ein Großteil der Klienten einen befriedigenden Erfolg schon ( und das ist auch von der „Tiefe“ des Themas abhängig ) nach bis zu zehn Sitzungen. Einfache Themen wie eine Raucherentwöhnung sind meist nach einer Sitzung erledigt.

Die meisten unsere „Probleme“ (Aufgaben) liegen in unserer Prägung begründet. Ab dem Augenblick, da wir gezeugt wurden, lernen wir von unseren Eltern, während der Schwangerschaft 1:1 von unserer Mutter. Alles, was die Mutter fühlt, fühlen auch wir als Fötus und wir prägen es in unser Unterbewusstsein ein.

Und das, was in unserem Unterbewusstsein eingeprägt ist, das ist unsere Wahrheit. Und da kein Mensch etwas so erlebt, wie ein anderer, gibt es auch mittlerweile 7.500.000.000 Wahrheiten auf dieser Erde …

Diese Prägung ist dafür verantwortlich wie wir denken, – ich denke, – Sie denken. Damit unsere Gedanken sich ändern (ich kann das nicht, ich schaffe das nicht, ich bin für nix gut), ist es notwendig an der Prägung zu arbeiten – an der Ursache für unsere „Aufgaben“. Und das braucht seine Zeit.

Können Sie sich vorstellen, dass das nicht mal eben gemacht werden kann? Stellen Sie sich die Frage, was Ihnen Ihre Veränderung wert ist. Angenommen Sie hätten den problematischen Gedanken nicht mehr, wie würden Sie sich fühlen und was ist es Ihnen wert?

Angst vor Hypnose? – Alles Neue und Unbekannte macht uns erst einmal Angst. Und Angst ist dazu da uns zu beschützen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich umfassend informieren, bevor Sie sich einlassen. Angst ist ein gutes Gefühl, mit schützendem Aspekt.

bleiben Sie gefühlvoll!
Heilpraktiker Psychotherapie
Analytische Gestalttherapie,
Hypnosetherapie
Hypnosepraxis Thomas Niegisch
Hypnose für Ihre Ziele

rufen Sie an und spüren Sie meine Resonanz
02202 5 90 73

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Turn on pictures to see the captcha *